Unfall Kall

Autounfall in Kall gehabt – Sofort zum Anwalt!

Sie hatten einen Verkehrsunfall in Kall? Oder kommen Sie aus Kall und hatten einen Autounfall außerhalb? In beiden Fällen sind Sie bei uns richtig!

Als beim Landgericht Aachen ansässige Anwaltskanzlei mit Fokus auf Verkehrsunfallrecht (Kall liegt im Landgerichtsbezirk Aachen) können wir Ihre Rechte flott, qualifiziert und effizient umsetzen.

Benutzen Sie einfach unser Formular zur Unfallmeldung oder übermitteln Sie uns die Unterlagen per Email. Falls Sie lieber persönlichen Kontakt wollen, dürfen Sie gerne in den Öffnungszeiten unser Büro telefonisch kontaktieren und eine Mitarbeiterin fragt alle erforderlichen Daten zu Ihrem Unfall ab.

Wir helfen Ihnen sofort! Soforthilfe heißt für uns, binnen 24 Stunden nach Ihrem Unfall kümmern wir uns um Ihr Rechtsproblem. Versprochen! Rufen Sie uns an, kommen Sie aus Kall in die Kanzlei Koll & Tamrzadeh. Wenn Sie den Weg von ihrem Standort aus nicht zurücklegen wollen, oder wenn Sie jetzt keine Zeit für ein Erstberatungsgespräch haben, dann können Sie Ihren Unfall auch online melden.

Die sofortige Meldung Ihres Verkehrsunfalls vor einem anwaltlichen Beratungsgespräch ist immer empfehlenswert, da so schon vor dem ersten Anwaltstermin wichtige Unterlagen und Aussagen von uns beschafft, sowie unter Umständen laufende Fristen bestmöglich gewahrt werden können. Wenn wir die erforderlichen Daten und Ihren Auftrag haben, werden wir gleich tätig. Die schnelle Unfallmeldung ist unverzichtbar, damit wir Sie schleunigst über die weitere Vorgehensweise beraten können.

Lassen Sie sich auf nichts ein! Gegnerische Versicherungen rufen oft schon wenige Stunden nach dem Verkehrsunfall bei Ihnen oder Ihrer Autowerkstatt an. Lehnen Sie solchen „Service“ dankend ab, verweisen Sie unmittelbar an die von Ihnen beauftragte Rechtsanwaltskanzlei. Versicherungen versuchen gerne, die Ihnen zustehenden Ersatzansprüche zu beschneiden. Sie empfehlen Ihnen gerne einen Sachverständigen in Kall, eine Autowerkstatt in Kall, eine Autovermietung in Kall, ja sogar einen Rechtsberater in Kall. Vorsicht! Soforthilfe nach einem Autounfall erhalten Sie bei Ihrem Rechtsanwalt, kaum bei ihrer Versicherung und unmöglich bei der gegnerischen Versicherung.

Daher unser guter Rat: Mandatieren Sie privat sofort einen Anwalt für Verkehrsrecht, der kümmert sich um den Rest! Der telefoniert auch mit den Versicherungen. „Geizen“ Sie nicht am falschen Ende. Bei einem nicht verschuldeten Autounfall erfolgt volle Kostenübernahme für den von Ihnen beauftragten Anwalt. Außerdem übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung üblicherweise die anfallenden Anwaltskosten. Selbstverständlich holen wir für Sie eine Deckungszusage bei Ihrer Versicherung ein. Selbst bei eindeutig von Ihnen verschuldeten Unfällen (außer bei Bagatellunfällen) lohnt sich fast immer die Beauftragung eines Anwalts. Sparen Sie ihre Zeit, Telefongebühren und Nerven – von Beginn an! Ein Anruf bei uns genügt.

Photo by warriorwoman531

Der Beitrag Unfall Kall erschien zuerst auf Verkehrsrecht Aachen – Rechtsanwälte Koll & Tamrzadeh.

Source: Verkehrsrecht Aachen

Autounfall Simmerath

Unfall in Simmerath gehabt – Sofort zum Anwalt!

Sie hatten einen Autounfall in Simmerath? Oder kommen Sie aus Simmerath und hatten einen Unfall außerhalb? In beiden Fällen sind Sie bei uns richtig!

Als beim Landgericht Aachen ansässige Kanzlei mit Schwerpunkt Verkehrsunfallrecht (Simmerath liegt im Landgerichtsbezirk Aachen) können wir Ihre Rechte schnell, kompetent und effizient durchsetzen.

Lassen Sie sich auf nichts ein! Gegnerische Versicherungen rufen oft schon kurz nach dem Verkehrsunfall bei Ihnen oder Ihrer Autowerkstatt an. Lehnen Sie solchen „Service“ dankend ab, verweisen Sie sofort an die von Ihnen beauftragte Kanzlei. Versicherungen versuchen gerne, die Ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche zu beschneiden. Sie empfehlen Ihnen gerne einen Sachverständigen in Simmerath, eine Reparaturwerkstatt in Simmerath, eine Autoverleihfirma in Simmerath, ja sogar einen Rechtsberater in Simmerath. Vorsicht! Soforthilfe nach einem Autounfall erhalten Sie bei Ihrem Rechtsanwalt, ab und zu bei ihrer Versicherung und mitnichten bei der gegnerischen Versicherung.

Die sofortige Meldung Ihres Verkehrsunfalls vor einem anwaltlichen Beratungsgespräch ist immer zu empfehlen, da so im Vorfeld vor dem ersten Anwaltstermin wichtige Unterlagen und Angaben von uns beschafft, sowie unter Umständen laufende Fristen möglichst optimal gewahrt werden können. Sobald wir die erforderlichen Daten und Ihren Auftrag haben, werden wir gleich tätig. Die schnelle Unfallmeldung ist unverzichtbar, damit wir Sie sofort über die weitere Vorgehensweise beraten können.

Wir helfen Ihnen sofort! Soforthilfe heißt für uns, innerhalb 24 Stunden nach Ihrem Unfall kümmern wir uns um Ihr Rechtsproblem. Versprochen! Rufen Sie uns an, kommen Sie aus Simmerath in die Kanzlei Koll & Tamrzadeh. Wenn Sie den Weg von ihrem Standort aus nicht auf sich nehmen wollen, oder wenn Sie jetzt keine Zeit für ein Erstberatungsgespräch haben, dann dürfen Sie Ihren Verkehrsunfall auch online melden.

Benutzen Sie einfach unser Formular zur Unfallmeldung oder schicken Sie uns die Unterlagen per Email. Falls Sie eher persönlichen Kontakt möchten, dürfen Sie gerne in den Geschäftszeiten unser Büro anrufen und eine Mitarbeiterin fragt alle erforderlichen Daten zu Ihrem Autounfall ab.

Daher unser guter Rat: Beauftragen Sie privat schleunigst einen Anwalt, der kümmert sich um den Rest! Der telefoniert auch mit den Versicherungen. „Geizen“ Sie nicht am falschen Ende. Bei einem nicht verschuldeten Verkehrsunfall erfolgt volle Übernahme der Kosten für den von Ihnen beauftragten Anwalt. Außerdem übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung meistens die anfallenden Anwaltskosten. Natürlich holen wir für Sie eine Deckungszusage bei Ihrer Versicherung ein. Ja sogar bei augenfällig von Ihnen verschuldeten Unfällen (außer bei Bagatellunfällen) lohnt sich fast immer die Beauftragung eines Anwalts. Sparen Sie ihre Zeit, Telefongebühren und Nerven – von Beginn an! Ein Anruf bei uns genügt.

Photo by h.koppdelaney

Der Beitrag Autounfall Simmerath erschien zuerst auf Verkehrsrecht Aachen – Rechtsanwälte Koll & Tamrzadeh.

Source: Verkehrsrecht Aachen

Bußgeldverfahren

Wie läuft ein Bußgeldverfahren ab?

Ein Bußgeldverfahren, das nach einer Ordnungswidrigkeit eingeleitet wird, folgt strengen Regeln. Auch wenn es im Einzelfall Abweichungen geben kann,und natürlich nicht jedes Bußgeldverfahren “durch alle Instanzen” durchgeführt wird, kann man eine grobe Einteilung der einzelnen Verfahrensschritte vornehmen:

1. Ermittlungsverfahren

Sobald Polizei oder Bußgeldbehörde den Verdacht erlangen, es sei eine Ordnungswidrigkeit (OWi) begangen worden, wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ziel ist dabei zunächst, den Verantwortlichen (Betroffener) und den Sachverhalt zu ermitteln.

2. Anhörung des Betroffenen

Bevor eine Entscheidung im Bußgeldverfahren getroffen wird, erfolgt stets die Anhörung des Betroffenen (des verantwortlichen “Täters”). In der Regel erfolgt diese Anhörung schriftlich, eine mündliche Anhörung reicht jedoch aus. Der Betroffene muss sich natürlich nicht äußern.

3. Verwarnung

Bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten und wenn der Sachverhalt klar ist (einfache Parkverstöße, geringfügige Geschwindigkeitsverstöße) kann die Behörde von der Durchführung eines Bußgeldverfahrens absehen und dem Verdächtigen statt dessen als milderes Mittel anbieten, ein Verwarngeld zu zahlen. Durch Zahlung des Verwarngeldes wird das Verfahren erledigt. Die Behörde muss keine weiteren Ermittlungen vornehmen, der Betroffene erhält keine förmliche Geldbuße und muß auch nicht die Kosten des Verfahrens tragen, die gerade bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten die Geldbuße oft übersteigen. Die Verwarnung hängt jedoch von der Zustimmung des Betroffenen ab.

4. Erlass des Bußgeldbescheids

Sieht die Behörde nach dem Abschluss der Ermittlungen und der Anhörung hinreichenden Tatverdacht, dass der Betroffene die Ordnungswidrigkeig begangen hat, und hält sie eine Verwarnung für nicht ausreichend, erläßt sie einen Bußgeldbescheid. Nach Zustellung des Bescheides hat der Betroffene maximal 14 Tage Zeit, um Einspruch einzulegen. Anderenfalls wird der Bescheid rechtskräftig und die angeordneten Rechtsfolgen (Geldbuße, Fahrverbot, Punkte) damit unanfechtbar.

5. Einspruch des Betroffenen

Gegen einen Bußgeldbescheid kann der Betroffene Einspruch einlegen. Der Einspruch bedarf keiner Begründung.

6. Abgabe an die Staatsanwaltschaft

Die Behörde kann auf den Einspruch hin den Bußgeldbescheid noch einmal überprüfen und bei Fehlern gegebenfalls Abhilfe schaffen, etwa durch Rücknahme des Bußgeldbescheides. Will die Behörde an dem Bußgeldbescheid festhalten, erfolgt Die Abgabe des Verfahrens an die Staatsanwaltschaft.

7. Weiterleitung an das zuständige Amtsgericht

Die Staatsanwaltschaft kann das Verfahren aus eigener Kompetenz einstellen, etwa mangels Tatverdacht oder wegen Geringfügigkeit. Anderenfalls leitet sie die Akten dem Amtsgericht zu.

8. Hauptverhandlung

Das Amtsgericht kann ebenfalls – zu Teil auch ohne Zustimmung der Staatsanwaltschaft – das Verfahren einstellen. Falls nicht, lädt der Richter den Betroffenen zur Hauptverhandlung, das ist die öffentliche und mündliche Verhandlung vor Gericht. Im Rahmen der Hauptverhandlung findet die Beweisaufnahme statt.

9. Urteil des Amtsgerichts

Nach dem Abschluss der Beweisaufnahme verkündet das Gericht ein Urteil.

10. Rechtsbeschwerde

Bei einer Verurteilung zu einer Geldbuße von mehr als 250 € (und in einigen anderen Fällen, z. B. bei der Anordnung eines Fahrverbots) kann man gegen das Urteil des Amtsgerichts Rechtsbeschwerde zum Oberlandesgericht einlegen.

Das Oberlandesgericht (OLG) entscheidet über die Rechtsbeschwerde im schriftlichen Verfahren, also ohne eine weitere Hauptverhandlung und ohne eine weitere Beweisaufnahme.

Bis zu welchem Abschnitt das Verfahren tatsächlich geführt wird, hängt wie bereits oben gesagt davon ab, was der Betroffene und/oder die Behörden im Einzelfall tun.

In manchen Fällen hat ein Betroffener auch mal Glück und die Behörden tun nichts oder jedenfalls das Nötige nicht rechtzeitig. Dann tritt Verjährung ein, die Ordnungswidrigkeit kann nicht mehr geahndet werden.

Photo by dirkvorderstrasse

Der Beitrag Bußgeldverfahren erschien zuerst auf Verkehrsrecht Aachen – Rechtsanwälte Koll & Tamrzadeh.

Source: Verkehrsrecht Aachen

Autounfall Blankenheim

Autounfall in Blankenheim gehabt – Sofort zum Anwalt!

Sie hatten einen Unfall in Blankenheim? Oder kommen Sie aus Blankenheim und hatten einen Autounfall außerhalb? In beiden Fällen sind Sie bei uns gut aufgehoben!

Als beim Landgericht Aachen ansässige Anwaltsfirma mit Fokus auf Verkehrsunfallrecht (Blankenheim liegt im Landgerichtsbezirk Aachen) können wir Ihre Rechte schnell, kenntnisreich und effektiv umsetzen.

Wir helfen Ihnen sofort! Soforthilfe heißt für uns, innerhalb 24 Stunden nach Ihrem Verkehrsunfall kümmern wir uns um Ihr Problem. Versprochen! Rufen Sie uns an, kommen Sie aus Blankenheim in die Anwaltskanzlei Koll & Tamrzadeh. Wenn Sie den Weg von ihrem Wohnort aus nicht auf sich nehmen wollen, oder wenn Sie jetzt keine Zeit für ein Erstberatungsgespräch haben, dann können Sie Ihren Unfall auch online übermitteln.

Die sofortige Meldung Ihres Verkehrsunfalls vor einem anwaltlichen Beratungsgespräch ist immer empfehlenswert, da so schon vor dem ersten Anwaltstermin wichtige Unterlagen und Daten von uns beschafft, sowie vielleicht laufende Fristen bestmöglich gewahrt werden können. Wenn wir die erforderlichen Daten und Ihren Auftrag haben, werden wir direkt tätig. Die schnelle Unfallmeldung ist wichtig, damit wir Sie unverzüglich über die weitere Vorgehensweise beraten können.

Benutzen Sie direkt unser Formular zur Unfallmeldung oder senden Sie uns die Unterlagen per Email. Falls Sie lieber persönlichen Kontakt mögen, dürfen Sie gerne in den Bürozeiten unser Büro anrufen und eine Mitarbeiterin fragt alle erforderlichen Daten zu Ihrem Autounfall ab.

Lassen Sie sich auf nichts ein! Gegnerische Versicherungen rufen oft schon wenige Stunden nach dem Autounfall bei Ihnen oder Ihrer Reparaturwerkstatt an. Lehnen Sie solchen „Service“ dankend ab, verweisen Sie sofort an die von Ihnen beauftragte Rechtsanwaltskanzlei. Versicherungen versuchen gerne, die Ihnen zustehenden Ansprüche zu beschneiden. Sie empfehlen Ihnen gerne einen Sachverständigen in Blankenheim, eine Reparaturwerkstatt in Blankenheim, eine Autoverleihfirma in Blankenheim, ja sogar einen Anwalt in Blankenheim. Achtung! Soforthilfe nach einem Autounfall bekommen Sie bei Ihrem Rechtsanwalt, selten bei ihrer Versicherung und niemals bei der gegnerischen Versicherung.

Daher unser guter Rat: Beauftragen Sie privat ohne zu zögern einen Rechtsanwalt, der kümmert sich um den Rest! Der telefoniert auch mit den Versicherungen. Sparen Sie nicht am falschen Ende. Bei einem nicht verschuldeten Autounfall erfolgt volle Übernahme der Kosten für den von Ihnen beauftragten Anwalt. Außerdem übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung häufig die anfallenden Anwaltskosten. Natürlich holen wir für Sie eine Deckungszusage bei Ihrer Versicherung ein. Ja sogar bei eindeutig von Ihnen verschuldeten Unfällen (außer bei Bagatellunfällen) lohnt sich fast immer die Beauftragung eines Anwalts. Sparen Sie ihre Zeit, Telefongebühren und Nerven – von Beginn an! Ein Anruf bei uns genügt.

Photo by Picturepest

Der Beitrag Autounfall Blankenheim erschien zuerst auf Verkehrsrecht Aachen – Rechtsanwälte Koll & Tamrzadeh.

Source: Verkehrsrecht Aachen